Freie Mitarbeit, flexible Zeiteinteilung, situativ

Für zwei verschiedene umweltpsychologische Forschungsprojekte suchen wir aktuell studentische Mitarbeitende (gegen Ende Ihres Bachelorstudiums Psychologie oder schon im Master). In beiden Regionen geht es zunächst um die Durchführung von Interviews vor Ort, der Start ist jeweils ab 22. Oktober (weitere Termine in Planung!):

  • Im Nationalpark Sächsische Schweiz werden wir mit Kolleg*innen aus dem Digitalen Besuchermanagement und der Besucherlenkung verschiedene Kommunikationsansätze im Gelände erproben. Dazu planen wir unter anderem Befragungen und Beobachtungen. Wie schon in anderen Studien in Schutzgebieten geht es dabei auch um Zielkonflikte zwischen den Bedürfnissen und Erwartungen der (menschlichen) Besucher*innen und der zu schützenden Natur. Im Fokus stehen zunächst die Routenplanung und Orientierung (digital oder analog), die Bewertung der bisherigen Beschilderung sowie die Regelkenntnis und -akzeptanz.
  • Im Westhavelland werden am Rande des Sternenparks an insgesamt sechs Pilotstationen der Deutschen Bahn neue Lampentypen und ihren Einfluss auf die Insektenvielfalt erforscht. Uns interessiert, wie die Nutzer*innen der Bahnhöfe das Licht wahrnehmen und bewerten.


Sie werden nach gemeinsamer Absprache und einer ausführlichen Einführung persönliche, kurze Interviews mit Personen durchführen, die sich in diesen beiden Regionen aufhalten. Die Interviews finden entweder stunden- oder tageweise statt, gerne auch nach gemeinsamer Terminfestlegung. Sie sollten also selbst eine möglichst kurze Anreise haben (z.B. Standort Dresden bzw. Potsdam, Brandenburg, Magdeburg) und ggf. flexibel einsetzbar sein. Die Tätigkeit kann auch als (psychologisches) Praktikum bestätigt werden.

Wir ermöglichen Ihnen Einblick in unsere umweltpsychologische Arbeit. Sie bekommen für die Interviews von uns einen Fragebogen mit feststehenden Fragen (offen und geschlossen). Sie dokumentieren Ihre Befragungsergebnisse (analog sowie digital über eine Eingabemaske). Am besten haben Sie schon einmal kurze Interviews geführt und die Ergebnisse dokumentiert (z.B. Schule, Hochschule/Universität, Job). Wenn Sie möchten, integrieren wir Sie auch weitergehend in die Projekte, z.B. bei der Datenauswertung und der Planung weiterer Studien.

Bitte bewerben Sie sich per E-Mail an Dr. Nicola Moczek (
moczek@psyplan.de) mit einem knappen Schreiben zu Ihren bisherigen Erfahrungen mit den o.g. Aufgaben sowie Ihrem aktuellen Lebenslauf (zusammen nicht mehr als 3 DIN A4-Seiten). Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung! 

Wir stellen Ihnen hier ausgewählte Projekte und Texte vor, die meisten finden Sie auch online bei researchgate.

Sie haben nicht das gefunden, was Sie suchen? Fragen Sie uns direkt!

Druckversion | Sitemap
© PSYPLAN